Exklusiv Europabrücke


Exklusiv Europabrücke
Auf Umwegen durch Zürich-Altstetten
Patrick Düblin, Isabelle Fehlmann, Christophe Girot, Myriam Uzor (Hg.)
Pamphlet+


2020. 21 x 28 cm, Klappenbroschur
144 Seiten, 359 Abbildungen
ISBN 978-3-85676-404-3
CHF 30.00 / EUR 30.00
Deutsch

Beiträge von Patrick Düblin, Isabelle Fehlmann, Rico Furter, San Keller, Lisa Neuenschwander, Myriam Uzor und
Studierenden des Departements Architektur der ETH Zürich
Gestaltet von Vera Kaspar

Bestellung

Der Zürcher Stadtteil Altstetten ist ein Mikrokosmos der Schweiz, ein städtebauliches Laboratorium, Ort der Gegensätze und Widersprüche. Davon zeugt auch die Europabrücke, dieses Monument vergangener Träume, das eine gewaltige Achse durch die eigentümliche Stadtlandschaft schlägt. Exklusiv Europabrücke – Auf Umwegen durch Zürich-Altstetten blickt über das kolossale Viadukt hinweg in die Ferne und kehrt ihm alsdann den Rücken zu, um die verborgenen Schätze des Quartiers zu Fuss zu erkunden. Die Achse Europabrücke – Luggwegstrasse, welche die Stadtteile Höngg und Altstetten in gerader Linie verbindet, gibt die Richtung wie auch Start- und Zielpunkt vor. Die Verkehrsachse bewusst meidend, handelt es sich bei den Spaziergängen um absichtliche Umwege. Die Publikation lädt zu elf Streifzügen durch Altstetten ein. Karten, analoge Fotografien und kurze Erläuterungen veranschaulichen den Verlauf der jeweiligen Route und die dabei entdeckten Besonderheiten des öffentlichen Raums. Ausführlichere Texte und ein Gespräch mit dem Schweizer Künstler San Keller – ein Kenner des Quartiers und Spaziergangsexperte – liefern zudem Hintergrundwissen zur Methodik der Streifzüge, zur Kulturgeschichte des Umwegs, zu Altstetten und zur Europabrücke.