Architecture of Counterrevolution
The French Army in Northern Algeria


Samia Henni
Architecture of Counterrevolution
The French Army in Northern Algeria



2017. 16,5 x 24,5 cm, Klappenbroschur
336 Seiten, 73 Abbildungen sw
ISBN 978-3-85676-376-3
48.00 CHF / 48.00 EUR

Englisch

Gestaltet von Philippe Mouthon

Nach mehr als 120 Jahren französischer Kolonialherrschaft führten die wachsenden Unabhängigkeitsbestrebungen 1954 zur algerischen Revolution, die bis 1962 andauerte. Um die Aufstände zu bekämpfen, reorganisierten die französischen Zivil- und Militärbehörden das gesamte Territorium, errichteten in kürzester Zeit neue Infrastrukturen und verfolgten eine Baupolitik, die letztlich die französische Dominanz in Algerien stabilisieren sollte. Die Studie beschreibt die architektonischen Massnahmen während dieses langwierigen und blutigen bewaffneten Konflikts. Sie analysiert ihre Ursprünge, Entwicklungen und Ziele, benennt die beteiligten Akteure und zeigt die zugrundeliegenden Entwurfsmethoden auf.

Samia Henni studierte Architektur in Algier, Mendrisio, Rotterdam, London und Zürich. Anschliessend lehrte sie an der ETH Zürich, der Haute École d’art et de design in Genf und der Princeton University. Sie ist Assistant Professor of History of Architecture and Urban Development am College of Architecture, Art, and Planning an der Cornell University

Auszeichnungen beim FILAF – festival international du livre d'art et du film, Perpignan 2018:
«FILAF d'Argent pour livres»
Auszeichnung «FILAF catégorie théorie de l'art»

Inhaltsverzeichnis

Bestellung

Download Medienmappe